Eine neue Lokalredaktion fürs Land:
der Katapult-Verlag im Interview

Collage Internetseite Katapult und ein Mikrofon

„Uns fehlt vor allem Vielfalt“, hat Patricia Haensel mir erzählt. Sie ist Projektleiterin beim Katapult-Verlag und der will eine Lokalredaktion aufmachen. Eine Redaktion, die berichtet zunächst aus Vorpommern, in Kürze aus ganz M-V, mit Korrespondenten in allen Regionen des Landes, zunächst nur online, dann aber auch gedruckt.

Ich hege ehrlich gesagt die Hoffnung, hier als Abonnent ein Modell begleiten zu dürfen, das zeigt, wie moderner Lokaljournalismus geht. Wie das ist, wenn sich jemand traut, das Ganze von Null aufzubauen. Das Gespräch jedenfalls hat mich noch neugieriger gemacht.

Zugegeben, ich hab das Interview vor allem aus persönlichem Interesse geführt, ich wollte gern mehr wissen, darüber wie die da arbeiten in Greifswald, und dann erst hab ich Sascha überredet, eine Folge „Flachlandreporter“ aufzunehmen, um das Gespräch einzubetten. Das ist jetzt passiert: erst gibts ganz viele Geschichten drumrum, ab Minute 48 ungefähr moderieren wir das Interview an und dann gehts los.

Die Flachlandreporter: Mit Abstand betrachtet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.