Eine Glaskugel für den Die März-Sitzung des Kreistags Ludwigslust-Parchim

Dieser Beitrag ist eigentlich zwei – hier folgend ein völlig subjektiver Eindruck von der Kreistagssitzung in Golchen, anschließend meine – nun überholten – Prognosen zu einigen Abstimmungen. Unvollständiger Ticker zur Kreistagssitzung Vorab: Luca-App, Schnelltest, Abstand, Maskenpflicht – ABER: nur die Hälfte 49 von 70 (eben gabs vom Kreis aktuelle Zahlen)Vollständigen Beitrag lesenEine Glaskugel für den Die März-Sitzung des Kreistags Ludwigslust-Parchim

Bloggen wie 2003: Ein Jahr ist um und ich werde ungeduldig

Mission Statement
Es ist Zeit persönlich zu werden. Bloggen wie 2003. Raus mit dem Kram. Für wen, warum? Egal. Hallo Welt, ich bins. Und hier gehts heute um die Zeit zwischen zwei Geburtstagen.

Im März 2020 bin ich ganz heimlich froh über den plötzlichen Ruck, der meine Arbeit, mein Familienleben und meine Freundeskreise verändert. Froh, vor allem aber neugierig. Heimlich, weil ich weiß, dass mir die Sonne aus dem Arsch scheint, im Vergleich zu den vielen, die sich gar nicht freuen können, die nicht arbeiten dürfen, die in kleinen Wohnungen mit kleinen Kindern vor großen Aufgaben stehen. Ich hingegen: sitze im Funkhaus, telefoniere und sage Sachen im Radio. Und weil drumrum vieles still steht, habe ich Zeit. Die „Lieder für Frieda“ werden mein Bastelkeller.

Dann geht es aufwärts, der Frühling vergeht, der Sommer kommt, mein innerer Reisemuffel ist ganz zufrieden über warme Tage im Garten, über kleine Ausflüge und wiederum: die viele Zeit. Im Vergleich. Und irgendwo ist da immer noch Hoffnung, dass aus allem Übel etwas Gutes entsteht und die Sonne am Ende tiefrot aufgeht am Horizont. Wir drehen das Video zu einem meiner neuen Lieder und in diesen kleinen Momenten fühlt sich alles richtig an. … Vollständigen Beitrag lesenBloggen wie 2003: Ein Jahr ist um und ich werde ungeduldig

Frisches Zeug auf der Seite

Kaum sind einige Monate vergangen, da regt sich wieder etwas bei dieser mehr oder minder unter Ausschluss der Öffentlichkeit sendenden Ego-Show.

Die „Lieder für Frieda“ haben jetzt eine vernünftige Playlist – drei Songs sind dazu gekommen. Die ersten drei.

Dazu gekommen ist Material aus dem Archiv: Die CD „Reste“ (Seilschaft Müller) von 1997 und die CD „Nichts“ (Gottes eigene Band“ von 2002 – zu finden unter der Rubrik „Musik“. … Vollständigen Beitrag lesenFrisches Zeug auf der Seite